"Die RÄF inszeniert den Unfaust"


Der Autor beschreibt sein Werk als „Remix der Single-Auskoppelung aus einem Schubladenskript“

Der 61-jährige Journalist Joachim Fildhaut arbeitete nachts sein Trauma schriftlich auf, als es ihm im Alter von 20, 22 Jahren trotz Unterstützung wild entschlossener Kommilitonen nicht gelang, die bürgerliche Gesellschaft aus ihrem Phlegma zu wecken und ihr das Bild eines freien Lebens unter dem Primat des Ästhetischen vorzuspiegeln. So entstand ein Textkonvolut, aus dem Fildhaut die Planung einer Faust-Dekonstruktion durch die Studententheatertruppe RÄF als Single auskoppelte und exklusiv für das Festival remixte.

Als Vortragender machte er sich in der ersten Phase der Würzburger Poetry Slams und als Sänger der Band "Der Stuhl" einen Namen.




Impressum - Datenschutz